Psychiatrische Hilfe > Über uns > Praktisches Jahr

Ihr Praktisches Jahr im Psychiatrischen Krankenhaus Rickling

Das Praktische Jahr ist für Sie eine wichtige Phase in Ihrer Berufsausbildung. Gern möchten wir Sie hier begleiten und Sie unterstützen, sich auf Ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit vorzubereiten.

 

 

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Ausbildung

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie nach Ihrem PJ-Tertial bei uns sagen können: „Meine ersten Schritte in die praktische Tätigkeit als Arzt sind hier sehr gut gelungen.“ Daher nehmen wir uns Zeit für Sie und Ihre Ausbildung. Grundlage dafür sind die persönliche Betreuung durch Mentoren und die Einbindung in das multiprofessionelle Behandlungsteam. Und unter fachärztlicher Supervision übernehmen Sie von Anfang an Verantwortung.

 

Als großes Fachkrankenhaus mit einer erfolgreichen Verbindung von Erfahrung und Innovation sind wir in der Lage, Ihnen in Ihrem Praktischen Jahr sowohl die notwendigen Grundlagen zu vermitteln, als auch erste Einblicke in Spezialgebiete innerhalb der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zu ermöglichen.

 

So profitieren Sie von unserem breiten Angebot, zu dem auch ein spezialisierter Bereich gehört, in dem - begleitend zu den psychiatrischen - allgemeinmedizinische, internistische, neurologische und geriatrische Erkrankungen behandelt werden. Vor diesem Hintergrund haben wir

  • die volle Weiterbildungsermächtiung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie
  • die einjährige Weiterbildungsermächtigung im Bereich Neurologie
  • die einjährige Weiterbildungsermächtigung für die Basisweiterbildung Allgemeinmedizin / Innere Medizin
  • die halbjährige Weiterbildungsermächtigung für den Bereich der Geriatrie.

 

Die psychiatrisch-psychotherapeutische Arbeit

Psychische Erkrankungen werden immer häufiger diagnostiziert, sie und ihre Bedeutung für die Gesellschaft erfahren einen wachsenden Stellenwert in der öffentlichen Aufmerksamkeit. Die Auswirkungen auf die betroffenen Patienten sind in der Regel verbunden mit einem erheblichen Verlust an Selbstvertrauen und Sicherheitsgefühl. Ziel psychiatrisch-psychotherapeutischen Arbeitens ist es, unseren Patienten ihre Lebensqualität und das Vertrauen in den eigenen Wert und die eigenen Fähigkeiten wiederzugeben. Sie gewinnen durch die Behandlung bei uns wieder ein positives Gefühl für die eigenen Möglichkeiten, ihr Leben in den Griff zu bekommen und zu lenken.

 

Die Grundlage für die erfolgreiche Behandlung seelischer Erkrankungen sind unsere modernen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten. Dabei spielt in der Behandlung unserer Patienten die Beziehung eine zentrale Rolle. Diese Beziehung zu gestalten, Vertrauen auch in schweren Krisensituationen aufzubauen, unsere Patienten auch in einem möglicherweise stark beeinträchtigten psychischen Zustand zu erreichen und sie auf dem Weg aus der Krankheit heraus zu begleiten, ist Kernstück unserer Arbeit als Psychiater und Psychotherapeuten.

 

Wir würden uns freuen, Sie durch den praktischen Teil Ihrer Ausbildung begleiten zu dürfen. Haben Sie Interesse an einem PJ-Tertial bei uns? Haben Sie weitere Fragen? Wir beraten Sie gern.
 

Unsere Broschüre für Sie

(PDF- Datei zum Herunterladen; 3,2 MB)

 

Ihre Ansprechpartner:

 

Dr. Ralf-Peter Wimmer

PJ-Beauftragter und Leitender Oberarzt

Tel. 04328 / 18-0

wimmer.ralf-peter@psychiatrischeszentrum.de

 

Nikolas Kahlke

Chefarzt

Tel. 04328 / 18-247

chefarzt@psychiatrischeszentrum.de

 

PD Dr. Jörg-Matthias Brand

Assistentensprecher

Tel. 04328 / 18-0

brand.joerg-matthias@psychiatrischeszentrum.de

 

Regina Jauch

Assistentensprecherin

Tel. 04328 / 18-0

jauch.regina@psychiatrischeszentrum.de

 

 

.