Psychiatrische Hilfe > Service für Patienten > Aufnahme

Aufnahme

Im Mittelpunkt unseres Bemühens steht die ärztliche, therapeutische und pflegerische Hilfeleistung. Doch ohne Formalitäten geht es bei der Aufnahme für eine stationäre Behandlung auch bei uns nicht.

 

Zu Ihrer Behandlung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Ihre Krankenversicherungskarte bzw. Chipkarte
  • Den Einweisungsschein Ihres behandelnden Arztes
  • Falls vorhanden: Ergebnisse vorangegangener Untersuchungen und Behandlungen, die Sie bei Abschluss Ihrer Behandlung bitte wieder mitnehmen.

Mit Ihren Papieren begeben Sie sich am Aufnahmetag zur vereinbarten Zeit auf die entsprechende Station bzw. in den Aufnahmebereich in Haus 16 (Aufnahme Allgemeinpsychiatrie und Suchtpsychiatrie) bzw. zum Haus 6 A zur Aufnahme auf eine Station der Gerontopsychiatrie.

 

In Notfällen ist eine Aufnahme auch ohne den oben beschriebenen Weg rund um die Uhr möglich. Es wäre dennoch günstig, sich im Vorfeld telefonisch anzukündigen, um Wartezeiten zu vermeiden. 

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aufnahme werden mit Ihnen die notwendigen Formalitäten erledigen. Sie werden unter anderem um persönliche Angaben gebeten, wie z.B. Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummern. Selbstverständlich unterliegen alle Ihre persönlichen Angaben den Datenschutzbedingungen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu strengster Verschwiegenheit verpflichtet.