Psychiatrische Hilfe > Behandlung > Behandlungsansatz

Behandlungsansatz

Unsere Arbeit basiert auf der Akzeptanz der Verschiedenheit von Menschen. Sie orientiert sich deshalb grundsätzlich am individuellen Bedarf und an den Möglichkeiten des Einzelnen. Auf der Grundlage des Respekts vor der individuellen
Lebensgeschichte bieten wir Behandlung und Hilfen an, die unsere Patienten und Patientinnen dem Ziel möglichst weitgehender seelischer und körperlicher Gesundheit näherbringen.


In unserem Behandlungsansatz
orientieren wir uns an der individuellen Symptomatik und der Problemlage der/des Einzelnen. Dabei legen wir Wert auf die Beteiligung der Patienten an der Behandlungsplanung. Je nach Erfordernis werden unterschiedliche therapeutische Verfahren aus dem Spektrum der biologischen und psychotherapeutischen Behandlungsangebote angewandt.


Wichtig ist uns auch die Vermittlung von Informationen über die Erkrankung. Bei Bedarf bereiten wir eine weiterführende stationäre, tagesklinische oder ambulante Behandlung vor. 


Die Behandlung

Um alle Dimensionen einer psychiatrischen Erkrankung erschließen zu können, steht vor jeder erfolgreichen Behandlung eine gezielte Diagnostik, die auch mögliche körperliche Krankheitsfaktoren erfassen muss. Dafür steht eine umfangreiche apparative Ausstattung wie EKG, Sonographie, EEG, EMG, Dopplersonografie, Röntgen sowie unser Labor zur Verfügung.

 

Weitergehende erforderliche Spezialuntersuchungen werden in Kliniken der umliegenden Städte durchgeführt. Gestützt auf die Ergebnisse der Diagnostik wird für jede Patientin / jeden Patienten ein individueller Therapieplan erstellt.


Auf allen Stationen finden tägliche ärztliche Visiten statt. Neben psychotherapeutischer Behandlung erfolgt eine differenzierte medikamentöse Therapie sowie Betreuung durch fachlich geschultes Pflegepersonal. Auf allen Stationen bieten wir unseren Patienten eine sozialpädagogische Beratung und Hilfestellung an. Ergänzt wird diese Behandlung durch zahlreiche, differenzierte Therapieformen.